Unsere Kirchen
Startseite
Gottesdienste
Pfarr-Info
Mitarbeiter
Kirche Teugn
Kirchenjahr Teugn
Kirche Lengfeld
Kirchenjahr Lengfeld
Kirche Alkofen
Jahreskreis
Sonstiges
Impressum
Links



     Bilder zum Kirchenjahr in der Kirchengemeinde von Lengfeld
Feier der heiligen Woche
im Kreis der Familie
Für die Familien und Haushalte möchte ich folgende Anregungen geben:
1. man kann selber herrichten und basteln:
   Palm...buschen, Zweige....es können auch andere Zweige sein.
    diese dann an ein Kreuz am Palmsonntag stecken und dieses schmücken!
2. Kleine Nische(Hausaltar) herrichten für den Karfreitag:
     Kreuz...Kerzen..Dinge vom Leidensweg Christi:
    z.B.  Dornenzweig, Nägel, Stück seil oder Schnur.....
    Es gibt schöne Gebete im Gotteslob!
3. Osterkerze selber gestalten, wenn keine Wachsplatten zuhause...bestellen oder
    Bildchen auf Kerzen kleben....
4. Die Juden, unsere Glaubensväter und -Mütter feiern ihre Hochfeste
    auch im Kreis der Familie oder mit Nachbarn.
Segensgebete in der heiligen Woche
             für zuhause 2020 (Ausnahme für dieses Jahr!)
(Wegen der Corona-Epidemie findet die Osternacht ohne das Volk statt.
In jeder Familie soll ein geeignetes Mitglied gefunden werden,
der die Segnungen während der Heiligen Woche übernehmen kann.)


 1. Segnung der Palmzweige (auch für zuhause!)
Menschenfreundlicher Gott,
hier sind die Zweige, die Zeichen des Lebens und des Sieges,
mit denen wir Christus, unseren König, ehren.
Mit Liedern begleiten wir ihn in seine heilige Stadt.
Die grünen Zweige sind Zeugen unserer Lebenshoffnung.
Deshalb siehe auf unsere Zweige
so wie du auch auf jedes Leben in Güte blickst.
So segne diese Zweige und die Menschen, die sie tragen und halten.
Im Namen des Vaters, und des Sohnes, und des Heiligen Geistes. Amen.

 
2. Gebete am Karfreitag evtl. vor einem Kreuz:
Karfreitag: Lieder: 289 / 290 / 294 / 295 / 536 / 781 / 806 / 811
Kreuzweg: 683 (Kurzform), 934 (länger)
Altes Gotteslob: 775 (Kreuzweg),
                 776 (die 7 letzten Worte Jesu)
               
3a. Segnung des Osterfeuers(auch für zuhause möglich)
In der Osternacht ist unser Herr Jesus Christus vom Tode auferstanden und zum Leben hinübergegangen.
Darum wollen wir als erstes in dieser heiligen Osternacht das Feuer segnen.

Es will uns sagen, dass selbst die Dunkelheit des Todes dein Licht nicht auslöschen kann.
Lasset uns beten
:

Allmächtiger, ewiger Gott, du hast durch Christus allen,
die an dich glauben, das Licht deiner Herrlichkeit geschenkt:
Segne +dieses neue Feuer, das die Nacht erhellt,
und entflamme in uns die Sehnsucht nach dir, dem unvergänglichen Licht,

damit wir mit reinem Herzen zum ewigen Osterfest gelangen.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn. Alle: Amen.
Segensgebet über die Osterkerze:
Christus gestern und heute -Anfang und Ende -Alpha und Omega.
Sein ist die Zeit und die Ewigkeit.
Sein ist die Macht und die Herrlichkeit in alle Ewigkeit. Amen
Dreimal wird gesungen/gebetet:
LUMEN CHRISTI - DEO GRATIAS
 
3b. Weihe der kleinen Osterkerzen:
Segne + + + auch die Osterkerze(n), die wir in unserem Haus/ unserer Wohnung aufstellen,
einem Mitmenschen schenken oder auf einem Grab entzünden werden.
Der Schein dieser Kerzen möge uns an die Auferstehung Jesu erinnern und uns Freude,
Hoffnung und Zuversicht vermitteln.

Darum bitten wir durch Chr. unseren Herrn.
 
 4. Segnung des Wassers – Osterwasser-
(Wegen des Corona-Virus kann man kein Osterwasser in der Kirche holen, denn viele Leute könnten über die Tröpfchen andere anstecken.
Deshalb der Wassersegen hier für zuhause)

Lasset uns beten: Allmächtiger Gott, höre unser Gebet.
Wir gedenken deiner großen Taten an deinem Volk. Alles hast du erschaffen und noch wunderbarer erlöst.
Das Wasser hast du erschaffen, damit es reinige und das dürre Land frucht-bare mache
und unseren Leib reinige und uns bewahre vor dem Verdursten.

Das Wasser hast du in den Dienst deines Erbarmens gestellt.
Dein Geist schwebte über der Urflut und das erste Leben entstand.
Das Volk Israel hast du durch das Schilfmeer in die Freiheit geführt.

Die Propheten sahen Wasser aus dem Tempel fließen und sich zum Lebensstrom entwickeln,
so dass die Bäume des Lebens an den Ufern wachsen können.
Durch seine Taufe im Jordan hat Jesus das Wasser geheiligt,
damit wir durch das Wasser der Taufe neugeboren werden in seinem Geist.

Segne, Herr, dieses Wasser, +
Damit es uns ein Zeichen der eigenen Taufe und zum Quell des Segens werde.
Lass es uns aussprengen über uns, die wir versammelt sind, über unser Haus,
und auch aussprengen über den Gräbern unserer lieben Verstorbenen.
Darum bitten wir durch Christus unseren Herrn. Amen.
 
 5. Speisenweihe: (auch für zuhause!)
Aller Augen warten auf dich, o Herr,
und du gibst uns Speise zur rechten Zeit.
Du öffnest deine Hand und erfüllst alles, was lebt, mit Segen.
Lasset uns beten:
Herr, du bist nach deiner Auferstehung deinen Jüngern erschienen
und hast mit ihnen gegessen.
Segne + + + das Brot, die Eier den Schinken, das Salz
und alles was wir mitgebracht haben
und sei auch beim österlichen Mahl in unseren Häusern unter uns gegenwärtig.
Lass uns wachsen in geschwisterlicher Liebe und in der österlichen Freude
der du lebst und herrschest in alle Ewigkeit. Amen.

 

Aschermittwoch - Beginn der Fastenzeit
Aschermittwoch:
Das Aschenkreuz wird vom Priester auf die Stirn der Gläubigen gezeichnet.
Damit soll der Mensch an seine Vergänglichkeit erinnert und zur Umkehr aufgerufen werden.                                                  
                                                        
D
er Priester zeichnet mit der Asche auf alle, die vor ihn hintreten, ein Kreuz auf die Stirn.
Dazu sagt er dabei zu jedem Einzelnen die Worte:
„Bedenke Mensch, dass du Staub bist, und zum Staub zurückkehrst“
                                                
oder auch die Worte:                                                                                                
„Bekehrt euch und glaubt an das Evangelium“.                                                                   
In der katholischen Kirche ist der Aschermittwoch ein ganz strenger Fastentag.
(Weiteres unter Kirchenjahr Teugn)


 In die nächste Zeit –
in die Heilige Woche -
ohne Gottesdienste – ohne Kirche -
  Wegen Corona….Hier einige Anregungen
für die persönliche Einstimmung und Betrachtung
in der kommenden Zeit,
vor allem von Palmsonntag bis Ostern für jeden:
 
1. Mit der Bibel durch die Heilige Woche:

-  Palmsonntag:  Mt 21,1-11
-  Leidensgeschichte:   Mt 26,1-27,66    bzw.  Joh 18,1-19,42
                                           (Abschiedsreden Jesu  Joh 16,1-17,26)
-  Ostern und Auferstehung:  Mt 28,1-20    bzw  Joh 20,1-21,23
                                                        Lk 24 (Emmaus)
 
2.  Mit dem Fernseh-Programmen durch die Zeit
Es gibt für jeden Sonntag und erst recht für die Heilige Woche
wunderbareGottesdienste, die werden. Bitte selbst wählen.
 
3. Mit dem Gotteslob durch die Heilige Woche
-  Wer singen möchte – hier die Liednummern –
                                              man kann Lieder auch beten:
    Fastenzeit:  266-277  /   779-782  
    Palmsonntag:  280  /  360
    Gründonnerstag:   281  /   282  /  818  /  814
    Karfreitag:  289 / 290 / 294 / 295 /  536 / 781 / 806 / 811
    Ostern:  318 / 326 / 328 / 329 / 331 / 336 / 790- 795 / 525 / 533
-  Wer beten möchte:
    Kreuzweg:  683( Kurzform)   934 ( länger)
                          Altes Gotteslob:
                                    775(Kreuzweg) 776(die 7 letzten Worte Jesu)
    Andacht: 675,1  und 675,2
    Litaneien: 561 /  563 /  564
    Psalmen beten: 637-640 (Fastenzeit) 641-644 (Osterzeit)

Corona Kerze in Teugn für alle